[rockthemes_specialgridblock avoid_sidebar=”regular” skip_sg=”true”]

 

(Lesezeit ca. 3 min.) 

Du möchtest deinem Chef sagen, dass du bei der Arbeit beten möchte oder du weißt nicht, wie du es zeitlich hinkriegst bei der Arbeit zu beten? 

Dann können dir die folgenden Hacks helfen inscha Allah.

Allah (swt) sagt im Koran in Sure 29 Vers 69

„Diejenigen aber, die sich um unsert Willen bemühen, werden wir ganz gewiss unseren Weg leiten. Und Allah ist wahrlich mit den Gutes tuenden.“

Der Prophet Mohamad (saws) sagte:

„Wenn sich mir mein Diener um eine Spanne nähert, nähere ich mich um eine Elle und wenn er sich mir um eine Elle nähert, nähere ich mich um ein Klafter, und wenn er mir gehend entgegenkommt, komme ich zu ihm im Laufschritt.“ (Bukharyy)

Wenn du dich deinem Schöpfer näherst, macht er dir deinen Weg breit.

Hier ein paar Hacks!

# 1 

Aktiviere dein Muslim – Mindset

Schäme dich nicht

Denk dran, du bist ein Erfolgsmuslim 🙂 , d.h. du strebst nach Erfolg und die Energie und Kraft für deinen Erfolg ziehst du aus deinem Gebet. 

Andere meditieren und suchen ihre Work Life Balance, du betest halt!

Solange dein Gebet keine negativen Konsequenzen nach sich zieht (auf die Arbeit oder die Atmosphäre) wird es keinen stören dass du betest! 

Falls doch, solltest du sowieso darüber nachdenken, ob du in dem Job alt werden möchtest – Bitte nichts überstürzen und genau drüber nachdenken!

Rechte & Pflichten

Gesetzlich MUSS jeder Arbeitnehmer eine 30-minütige Pause bei einem 8-Stunden Arbeitstag einhalten, dabei muss die Pause nicht am Stück genommen werden.

Pausen, die weniger als 15 Minuten dauern, zählen zur Arbeitszeit! (Hier der Gesetzestext dazu)

Lege die Gebete in die Pause, denn was du währenddessen machst, ist i.d.R. dein Ding, Ausnahmen bestätigen die Regel!

Chef ist Chef / Kollege ist Kollege / Arbeit ist Arbeit

Denk daran, dein Chef ist eine Autorität am Arbeitsplatz, somit verdient er einen gewissen Respekt, denn er hält den Betrieb am Laufen.

Setze ihm also nicht die Pistole auf die Brust. Der Ton macht die Musik. Sei höflich und zuvorkommend!

smiley

Übrigens … Nicht jeder Mensch auf dieser Welt weiß, dass Muslime fünf Mal am Tag beten 🙂 ja sowas gibt´s. 

Bereite Menschen vor, erkläre worum es geht und wie viel es dir bedeutet. Mach klar, dass das Gebet nicht lange dauert und es auf den ersten Blick wie Sport aussieht. Lockere die Situation.

Sieh zu, dass die Arbeit nicht unter dem Gebet leidet. Zieh es nicht unnötig in die Länge und lass die Menschen nicht auf dich warten. Sei vorsichtig mit Extrawünschen, wie einem eigenen Gebetsraum.

 

# 2 

Bereite dich vor

Gebetssplatz – Schau dich um

Schau dich in der Firma um, wo man beten kann, sei es ein unbenutzter Meeting- oder Kellerraum, eine Stelle im Büro, unter der Treppe, etc.

Wudu – Mach es schlau

Die Gebetswaschung nimmt einen erheblichen Teil der gesamten Gebetszeit ein, darum solltest du diesen Prozess bestmöglich optimieren, hier ein paar Hacks!

Stay Wudu´d

Du solltest grundsätzlich so oft wie möglich im reinen Zustand sein, also Wudu / Abdes haben und so auch das Haus verlassen. 

Geh mit Wudu zur Arbeit und schau mal, ob du Wudu halten kannst. Denk dran, desto mehr du trinkst, desto häufiger musst du auf die Toilette 🙂

Mash – „Leder”socken

Eine richtig coole Möglichkeit die Wudu Zeit um locker 50% zu verkürzen ist die Methode namens Mash. Dabei streicht man über Ledersocken (Khuff). Es müssen nicht zwangsläufig Ledersocken sein, es geht auch über Schuhe, die über die Knöchel reichen und fest und eng ansitzen.

Hadith dazu!

„Ich befand mich einmal mit dem Propheten (saws) auf einer Reise ich beugte mich eifrig, um ihm die Schuhe auszuziehen da sagte er:

„Laß sie denn ich zog sie an, als meine Füße im reinen Zustand waren.“ Er strich dann über die Schuhe.“

ledersocken

Ablauf:

Wudu machen – Khuff im Wudu-Zustand anziehen

Wenn du jetzt Wudu verlierst, machst du ganz normal Wudu und streichst mit feuchten Händen über die Ledersocken (anstatt die Füße zu waschen).

Ledersocken müssen im Zustand des Wudu angezogen werden.

 

# 3 

Sprich es an

Bedenke, dass dein Chef nicht immer weiß, was dir das Beten am Arbeitsplatz bedeutet. Viele sind überfordert oder erschreckt, weil sie denken, sie müssen dir einen separaten Gebetsraum bauen 🙂 – ehrlich, sowas gibt es!

Es kann helfen einen extra Termin mit deinem Chef zu vereinbaren, um die Sache zu besprechen. Das verleiht dem Ganzen eine gewisse Ernsthaftigkeit.

Erkläre worum es geht. Mach Vorschläge und eröffne Möglichkeiten, indem du bspw. auf nicht genutzte Räume aufmerksam machst.

Mach klar, dass das Gebet keine Einschränkungen im Bezug auf Arbeitszeit, -platz oder -alltag ist.

Gebet beim Bewerbungsgespräch erwähnen?

Schwierige Frage…ich habe beides schon gemacht! Mach es von der Situation des Gesprächs abhängig.

Hier ein paar Vor- und Nachteile:

Vorteile: Du spielst von Anfang an mit offenen Karten und man weiß woran man ist, außerdem ist es im Nachgang einfacher das Gebet direkt durchzuführen.

Nachteile: Es kann passieren, dass ein falscher Eindruck entsteht, denn man kennt dich nicht und die allgemeine Situation ist nicht gerade ideal. Da du die Arbeitsumgebung nicht kennst, kannst deinem zukünftigen Chef keine Alternativen nennen, wie z.B. „Der Keller ist ungenutzt…“

Die Entscheidung ob man es im Bewerbungsgespräch anspricht oder erst zu einem späteren Zeitpunkt ist wirklich sehr situationsabhängig und liegt an deinen Kommunikationsfähigkeiten. 

Hier ein paar Beispielsätze 

„Hallo Herr Chef, haben sie heute Nachmittag um 12:00 Uhr ca. 5 Minuten für mich, es gibt da etwas wichtiges, was ich mit ihnen besprechen möchte und was mir sehr am Herzen liegt.

„Hallo Herr Chef, haben sie eine Minute für mich? … und zwar gibt es da etwas, was ich sie fragen möchte. Wie sie vielleicht wissen, bin ich praktizierender Muslim und dazu gehört, dass ich meine 5-maligen Gebete verrichte. 2 bzw. 3 Gebete davon fallen in die Arbeitszeiten. Ein Gebet dauert zwischen 3-5 Minuten. Ist es in Ordnung für Sie, wenn während meiner Pausen den ungenutzten Raum XY nutze, um dort meine Gebete zu machen?“

Das Gebet wird keinerlei Auswirkungen auf das Arbeitsklima oder auf meine Arbeitsleistung haben.

Meine Message:

Vertraue auf Allah (swt), sei selbstbewusst, bereite dich auf die Ansprache vor und dann mach es einfach. Erfolg hat 3 Buchstaben: TUN!

Dein Akhi

Foto Tag 4 07.54.01

Dipl.Ök.

Reuf Jasarevic 

Erfolgreich & Muslim

Gründer 

Blogger I Speaker I Muslim I Entrepreneur

________________________

Follow us:                                                  

facebook 32 instagram snapchat twitter wordpress whatsapp

Motivierende Worte per WhatsApp

Dein Akhi!

[/rockthemes_specialgridblock]

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar zu Saadia Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.